Dachrinnenheizung

Dachrinnenheizungen verhindern das Verschneien oder Einfrieren ihrer Dachrinne im Winter. Wenn Dachrinnen im Winter zufrieren kann kein Schmelzwasser abfließen, wodurch Bauschäden durch eindringes Wasser entstehen kann. Um dies zu verhindern gibt es Dachrinnenheizungen. Auch Dachlawinen können durch eine Dachrinnenheizung vermieden werden.
Dachrinnenheizungen können mit zwei verschiedenen Heizkabeln gefertigt werden.

Festwiderstandskabel: Die günstige Variante für kleine Projekte, das Heizkabel wird über einen Thermostat geschaltet, läuft Strom heizt das Heizkabel auf der gesamten Länge mit voller Leistung.

Selbstlimitierendes Heizband: Die Profilösung, das Kabel passt seine Leistung auf jedem Zentimeter der Heizleitung an die Umgebungstemperatur an. Dort wo viel Leistung notwendig ist heizt es mit voller Leistung, an Stellen wo keine oder nur wenig Leistung notwendig heizt das Band mit markant weniger Leistung und hilft Energie zu sparen.

FrostStar selbstregulierendes Heizband

FrostStar selbstregulierendes Heizband

Statt 14,40 EUR Nur 10,08 EUR Sie sparen 4.32 EUR


Trommelware, Preis pro Meter
18W pro 0°C Lufttemperatur, 36W bei 0°C Eiswasser

DEVIreg 330 Thermostat, verschiedene Temperaturbereiche

DEVIreg 330 Thermostat, verschiedene Temperaturbereiche

ab 105,00 EUR


Elektronischer Thermostat für DIN-Schienenmontage
verschiedene Temperaturbereiche

Devireg 850 für Dachrinnen- und Freiflächenheizungen

Devireg 850 für Dachrinnen- und Freiflächenheizungen

Statt 420,00 EUR Nur 294,00 EUR Sie sparen 126 EUR


für Freiflächen- und Dachrinnenheizungen, Anschluss für bis zu 4 Fühler, mit Alarmrückmeldung

Eberle Eis- und Schneemelder

Eberle Eis- und Schneemelder

Statt 367,20 EUR Nur 257,04 EUR Sie sparen 110.16 EUR


für DIN-Schienenmontage, optimal für Freiflächen- und Dachrinnenheizungen, Anschlussmöglichkeit für Temperatur- und Feuchtefühler