elektrische Fußbodenheizung FAQ

Was sind die Vorteile einer elektrischen Fußbodenheizung ?

Fußbodenheizungen erwärmen nicht nur den Fußboden, sondern sorgen auch für ein angenehmes, wohliges Raumklima. Durch die große Oberfläche wird schnell und effizient geheizt. Zudem wird nicht nur an einem Ort geheizt sondern im ganzen Raum verteilt. Dadurch gibt es weniger Luftwirbel und vor allem gleichmäßige Wärme im ganzen Raum.

Dadurch verringert die Fußbodenheizung das Wachstum von Hausstaubmilben und mindert gleichzeitig die Schimmelbildunggefahr.

Zudem verschwenden sie mit einer Fußbodenheizung keinen Platz, die gesamte Wohnfläche bleibt erhalten und kann von Ihnen individuell gestaltet werden.

Zudem sparen Sie mit einer Fußbodenheizung Heizkosten gegenüber herkömmlichen Konvektionsheizsystemen.

 

Was unterscheidet die Twin Dünnbettheizmatten gegenüber einer normalen Fußbodenheizung ?

Unsere Dünnbettheizmatten bieten eine Reihe von Vorteilen. Zum Einen sind sie durch ihre geringe Höhe leicht unter Fliesen, etc. zu verlegen. Durch das Verlegen in die Ausgleichsmasse erwärmt sich der Boden besonders schnell, da nicht erst der gesamte Estrich erwärmt werden muss.

Die SKS24 Heizmatten sind elektrosmogarm und unterschreiten die Grenzwerte teilweise um das bis zu 2.000-fache.

Durch den einseitigen Anschluss und die selbstklebende Matte können Sie ihre Fußbodenheizung kinderleicht verlegen. Das einzige Werkzeug das Sie benötigen ist eine handelsübliche Schere.

 

Benötige ich für meine Fußbodenheizung einen Thermostat ?

Ja. Ein Thermostat ist notwendig, da Sie sonst aus zwei Gründen ins Schwitzen kommen. Zum einen durch die hohen Raumtemperaturen, insbesondere im Sommer, zum Anderen wegen der hohen Stromrechnung. Der Thermostat sorgt dafür, dass die Fußbodenheizung nur dann heizt wenn es sinnvoll ist. Sie sparen Energie und haben gleichzeitig immer die gewünschte Raumtemperatur. Bei den Dünnbettheizmatten empfehlen wir den SKS 50 Plus Thermostat. Am besten sie wählen gleich unser Dünnbettheizmatten-Set, hier ist nicht nur der Thermostat sondern auch die Fühlerhülse und der Fühlerschlauch inbegriffen.

Bei unserer Parkettheizung ist der DEVIreg 550 sehr zu empfehlen, dieser ist ebenfalls in den Parkettheizungs-Sets beigelegt.

 

Benötige ich bei einem 12m² Raum auch eine 12m² Fußbodenheizung ?

Das ist abhängig vom Verwendungszweck und Einrichtung. Grundsätzlich ist es nicht sinnvoll den Boden in Bereichen zu heizen an denen dauerhaft Objekte stehen. Unter einem Kasten sollte beispielsweise nicht geheizt werden. Daher ist die Heizmattengröße üblicherweise nicht die Raumgröße.

 

Bietet www.sks24.at auch Parkettheizungen an ?

Ja. Für Parkettheizungen benötigen Sie die DEVIcell-Trägerplatten, das Heizkabel DEVIflex DTIE/P 10, Styropor Randplatten und einen Thermostat mit Fühler. Wir empfehlen hierfür den DEVIreg 550 Uhrenthermostat. Alternativ können Sie auch einfach eines unser vorgefertigten Parkettheizungs-Sets wählen, die benötigten Produkte sind hier einfach zusammengefasst.

 

 

Sind die Fußbodenheizungen steckerfertig ?

Nein. Die Heizmatten haben bis zu 2000W Leistung und sollten daher auch nicht dauerhaft an eine Steckdose angeschlossen sein. Der Elektro-Anschluss darf nur durch einen Elektro-Fachmann erfolgen, da geltende VDE- und EVU-Vorschriften zu beachten sind.

 

Wie werden die Heizmatten verlegt ?

Das verlegen ist kinderleicht. Die Fußbodenheizung kommt als Rolle. Dabei ist die Bahn immer 50cm breit und je nach gewählten m² entsprechend lang. Sie rollen die Matte einfach aus und legen Bahnen. Am Ende der Bahn schneiden sie das Glasgitter-Trägergewebe einfach ein und klappen die Matte um. Vorsicht: Die Heizleitung darf weder geknickt, gekreuzt, gekürzt, gequetscht oder beschädigt werden!

 

Kann ich mit den Dünnbettheizmatten auch für schneefreie Freiflächen sorgen ?

Ja. Allerdings gibt es für dieses Anwendungsgebiet eigene Heizmatten. Sie sorgen dafür dass Sie nie wieder früh morgens ihre Einfahrt freischaufeln müssen. Zudem sorgt es auch dann für Eisfreiheit, wodurch das Verletzungsrisiko stark reduziert wird. Dabei heizen die Matten nicht durchgehend sondern ein Thermostat schaltet die Heizmatten erst bei der Gefahr von Schnee- und Eisbildung ein. Freiflächenheizungen können auf Anfrage auf www.sks24.at bestellt werden.